Punkt

In der Installation Punkt von Daniel Dalfovo entstehen aus Lichtlinien gebaute Räume. Die Verwendung von Lasern gibt Licht einen ganz spezifischen Charakter. Licht wird zu formbarer Substanz mit klaren Kanten. Es entstehen Flächen dich sich verbinden und überschneiden, Volumen erstrecken sich über den gesamten Platz. Der Betrachter findet sich wieder in einer sich stets wandelnden Struktur, dessen Formen eine architektonische Lichtlandschaft konstruieren.

In Wassily Kandinskys Analyse zu malerischen Elementen ist der Punkt das Urelement. Er ist das Resultat des Zusammenstoßes des Werkzeugs mit der materiellen Fläche. Der Moment des Aufpralls wird mit der Befruchtung der Grundfläche beschrieben. Mit genau diesem Moment beschäftigt sich dieses Werk, zum einen durch die Verwendung des Lasers, dessen aufprallender Strahl immer in einem Punkt endet, zum anderen der Moment an dem das Kunstwerk sich vor seinem Betrachter stellt.

Termin Lichtinstallation Punkt
5. April 2019 – 7. April 2019 von 21 – 2 Uhr
Standort: Jorge-Semprùn-Platz

Künst­ler:
Dani­el Dal­fo­vo

Sound­de­sign:
Marc Sau­ter

Pro­jekt­ma­nage­ment:
Sophie Meh­ner
Mar­cus Schrei­ner

Tech­nik:
Laser­Ani­ma­ti­on Sol­lin­ger
Dirk Mül­ler

Kon­struk­ti­on:
Ste­phan von Tre­sc­k­ow

Punkt ist eine Pro­duk­ti­on der Stadt Wei­mar und wird geför­dert durch die Thü­rin­ger Staats­kanz­lei.

Mit freund­li­cher Unter­stüt­zung: